Dunkelfeld

Seminar Dunkelfeldmikroskopie

Vielen Dank für Ihre Weiterempfehlung:
0

 

Was ist die Dunkelfeldmikroskopie?

Die Dunkelfeldmikroskopie ist eine spezielle Variante der Lichtmikroskopie. Besonders durchsichtige und kontrastarme Objekte können ohne Färbung untersucht werden. Auf diese Weise kann der Therapeut Vitalblut untersuchen, tiefere Einblicke in die biochemischen Prozesse des Körpers bekommen und bei Belastungen rechtzeitig ein grundlegendes Therapiekonzept entwickeln!

Tiefe Einblicke und Prophylaxe

Während bei regulären Blutbildern die Bestandteile des Blutes einfach nur quantitativ bestimmt werden, offenbart das Dunkelfeld Aktionen und Interaktionen der Blutzellen. Dies ermöglicht nicht nur Diagnosen von akuten Erkrankungen, auch Dispositionen für gesundheitliche Probleme können so erkannt werden, bevor sie sich in Symptomen manifestieren.

   Dunkelfeld_belastet
Gesundes Blut Belastetes Blut

Resistente Bakterien, Pilze, Hefen, schwaches Immunsystem – Ein immer häufigeres Phänomen.

Gibt es Lösungen für dieses aktuelle Problem?

Keine andere Methode bietet so vielversprechende Möglichkeiten wie die Dunkelfeldmikroskopie und die daraus resultierenden Therapieformen. Die Seminare eignen sich für Ärzte, Tierärzte, Studenten, Praxispersonal, Therapeuten und alle, die mehr zu diesem Thema erfahren möchten. Die Theorie ist auch für diejenigen lehrreich, die nicht mit dem Dunkelfeldmikroskop arbeiten möchten.

Dunkelfeldmikroskopie, Immunsupression und deren Behandlung:

Bakterien, Pilze und Hefen können in zellwandfreien Zustandsformen ( engl. cell wall deficient forms, CWD ) existieren. Wir erleben heute sehr häufig, wie durch falsche oder mangelhafte Immunantworten trotz abgetöteter Erreger auf deren freigewordene und persistierende Antigene Krankheiten aufrechterhalten werden. Antimykotika und Antibiotika leisten dieser Umwandlung und damit auch hier dem Weg in die Chronizität Vorschub. Wie kaum ein zweites Verfahren kann die Dunkelfelduntersuchung Aufschluss liefern über diesen Zustand des Immunsystems, und klare Hinweise geben, welcher therapeutische Weg eingeschlagen werden sollte. Zugleich erlaubt die Dunkelfeldmikroskopie eine Verlaufskontrolle über die von Ihnen angewandten Methoden.

Dunkelfeld-Mikroskopie als Diagnosehilfe?

Durch die mikroskopische Beurteilung Ihrer Blutzellen können präzise individuelle Informationen zu folgenden gesundheitlichen Fragestellungen gegeben werden:

  • Zustand und Funktionsfähigkeit der Blutzellen
  • Aktivität des Immunsystems
  • Befall mit Krankheitserregern (Bakterien, Viren, Pilzen)
  • Stoffwechselstörungen
  • Degenerative Krankheitsprozesse bis hin zur Tumorgefährdung
  • Umweltbelastung: Freie Radikale, Schwermetalle (Quecksilber/Amalgam), Umweltgifte.
    Ernährungsbedingte Störungen
  • Fett/Eiweißüberlastung?
  • Blut- Milieu: Sauer/Alkalisch?
  • Stress- Schädigungen
  • Kontrolle der Auswirkungen von schulmedizinischen und naturheilkundlichen Therapien.
  • v.m.

Die Stärke der Dunkelfeld- Mikroskopie ist die Erkennung der Ursachen von schwierig diagnostizierbaren Beschwerden, die sich z.B. „nur“ durch Müdigkeit, Energiemangel, Leistungsverlust, Infektanfälligkeit äußern.

Der Nutzen der Dunkelfeld- Mikroskopie liegt darin, dass die Befunde der Dunkelfeld- Mikroskopie erlauben, einen speziell auf die individuellen Bedürfnisse Ihres Körpers zugeschnittenen Therapieplan zu entwerfen.

 

Das Seminar

Wir laden Sie ein zu einem sehr praxisorientierten Seminar zum intensiven Erlernen und Praktizieren der Dunkelfeldmikroskopie und deren praktische Relevanz für Ihre Therapiemethoden. Die Handhabung des Mikroskops wird praktisch erlernt, die Ausstriche von Patienten und Teilnehmern am Mikroskop und mit Beamer-Projektion interpretiert.

Dr. Thomas Rau, einer der erfahrensten und bekannten Sanum-Ärzte, erklärt die Praxis und therapeutische Konsequenz der Dunkelfeld-Untersuchung, aber auch anderer Untersuchungsmethoden, so z.B. «Dried Layer Blood Test». Sie erlernen in diesem Intensivseminar die praxisorientierte Dunkelfeldinterpretation und die daraus ableitenden, biologischen Therapiemethoden und Therapievielfalt.

Auszug der wichtigsten Lernthemen:

 

  • Die Lehre des Pleomorphismus nach Prof. Enderlein. Sie haben die Möglichkeit eine ausführliche, 60-seitige Broschüre zu erwerben.
  • Einführung in die Palette der Sanum-Medikamente und deren Anwendung
  • Die Bedeutung der Dunkelfeldmikroskopie für die biologische Praxis
  • Die Aussage und Therapeutische Umsetzung der Dunkelfeldbefunde
  • Beurteilung der verschiedensten Blut-Formen und deren Therapie
  • Die therapeutischen Konsequenzen
  • Praktisches Training der Dunkelfeldmikroskopie an Patienten und Teilnehmern, an Mikroskopen und Videoübertragung.
  • Die Therapieteste am Dunkelfeldmikroskop. Der NaCl-Test zur Thrombocytenbeurteilung.
  • Orthomolekulare Aussagen der Dunkelfeldmikroskopie
  • Die Mikroskope: Einführung in die Technik. Auswahl eines Gerätes und worauf man achten muss.
  • Einführungen in andere mikroskopische Blutuntersuchungsmethoden
  • Dried Layer Blood Test
  • Die Beurteilung toxischer Belastungen im Dunkelfeld

 

Detailierte Informationen zum Inhalt des Seminares, erhalten sie HIER übersichtlich zusammengefasst.

 

Termine

Jeweils Samstag, ab 10h, bis 18h und Sonntag, 0900h bis 16h

Seminar 1:
22. und 23.April 2017
Referent: Dr.med.Thomas Rau, Medizinischer Direktor der Paracelsus Klinik

Seminar 2:
20. und 21.Mai 2017
Referent: Dr.med.Ralf Oettmeier, Leitender Arzt an der Paracelsus Klinik Lustmühle

Seminar 3:
24. und 25.6.2017
Dr.med.Ioannis Vogiatzis und Dr.med.Thomas Rau

 

Veranstaltungsort:

GESUNDHEITSAKADEMIE WIEN

Otto-Bauer- Gasse 20, 1060 Wien

 

Anmeldung:

Ansprechpartner für Veranstaltungen in Wien: Maria Mudro

Anmeldeformular: http://www.gesundheitsakademie.at/pages/menschen/anmeldung.php

Mail: gesundheitsakademiewien@yahoo.de

Tel.: 0043/699/133 44 777

Bei Fragen bitte unbedingt anrufen (am besten zwischen 15:00 Uhr und 19:00 Uhr)

Kosten auf Anfrage

 

Vielen Dank für Ihre Weiterempfehlung:
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*